Schneelandschaft
Rufposten
 
Text. Bild. Ton.
Diese Seite berichtet von München aus über Multimedia, digitales Storytelling und Kunst im Netz. Und stellt eigene Entwicklungen in diesem Bereich vor.

Rufposten wird betrieben von Matthias Eberl.
Über mich
Kontakt
Kurse



»Put up some data.
Suggest someone else does.
Manage a subject area.
Write some software.
Send us suggestions.
Tell your friends.«
Tim Berners-Lee, der Erfinder des World Wide Web, auf einer der ersten Seiten im WWW.





RSS Feed





Ein Blick hinter die Kulissen des traditionellen Enthauptungs-Varietes am Oktoberfest

Backstage beim Schichtl

schichtl_ringo.jpg Meine neuestes Audio-Slideshow ist gestern bei sueddeutsche.de erschienen: Budenzauber. Der Schichtl ist ein 140 Jahre altes Kurisitäten-Varieté, das alle zwanzig Minuten die "Enthauptung einer lebendigen Person mittels Guillotine" inszeniert. In München kennt jeder den Schichtl, deshalb habe ich mich auf die Schausteller und den Blick hinter die Kulissen konzentriert. Den Kommentar in feinstem bayrisch und wie gewohnt mit den flachesten Kalauern lieferte der Chef der Truppe, Manfred Schauer. Eine ruhige Schausteller-Reportage hätte ich zwar auch gerne gemacht - und einige Bilder erzählen diese andere Geschichte und diese spezielle Stimmung hinter der Bühne - aber letztlich habe ich mich dann doch dafür entschieden, dem bewährten Sprücheklopfer Schauer das Kommentieren der Fotos zu überlassen. Viel Spaß damit - falls ihr ihn versteht.

Veröffentlicht am 04. Oct. 2009. in [/Eigene_Projekte] Kommentare: 0


Audio-Slideshow über die Max-Emanuel-Brauerei

Das Prinzip Biergarten

gloxhuber_maxe.jpg

Schon vor einiger Zeit ist bei sueddeutsche.de meine Audio-Slideshow über einen Münchner Biergartenwirt erschienen: Stephan Gloxhuber erzählt darin (überaschenderweise mit eindeutig norddeutschem Akzent) über die von ihm betriebene Max-Emanuel-Brauerei. Diese ist zwar schon seit langem keine Brauerei mehr, bietet aber mitten in Schwabing einen kleinen und beliebten Biergarten.

Update 2010: Links geupdated, Reportage liegt jetzt nur noch auf meinem Server.

Veröffentlicht am 16. Sep. 2009. in [/Eigene_Projekte] Kommentare: 0


Portrait eines französischen Pralinenmeisters

Confiserie Laporte

laporte_kueche.jpg

Das französische Ehepaar Laporte stellt seit 40 Jahren in Handarbeit Pralinen her. Vor ein paar Wochen habe ich die beiden in der Münchner Innenstadt in ihrem kleine Laden besucht, unter anderem auch, weil ich wissen wollte, wie und warum Yves Laporte in seiner Freizeit riesige Kirchen aus Zuckerwürfeln baut. Jetzt ist das Portrait in der Reihe "Münchner Köpfe" bei sueddeutsche.de erschienen.

Veröffentlicht am 08. Jul. 2009. in [/Eigene_Projekte] Kommentare: 0


Portrait über einen bekannten Münchner BISS-Verkäufer

Ein Bürger in sozialen Schwierigkeiten

adamec_biss.jpg

In München gibt es eine lobenswerte Einrichtung: BISS ist ein Obdachlosen-Magazin, dass von Obdachlosen oder anderen Menschen in Not verkauft wird und deren Lebensunterhalt finanziert. Meine letzte Audio-Slideshow portraitiert den BISS-Verkäufer Tibor Adamec, der bereits seit etlichen Jahren im Marienplatz Untergeschoss steht und das Magazin verkauft. Überraschendes Detail: Der alte Mann ist mit über 70 Jahren noch ein aktiver Marathonläufer.

Veröffentlicht am 27. May. 2009. in [/Eigene_Projekte] Kommentare: 3


Audio-Slideshow über Münchner Kultkneipe

X-Cess, Bummsgriffe exklusive

x-cess_blaues_maedchen.jpg

Seit heute ist eine weitere Audio-Slideshow von mir bei sueddeutsche.de online: Darin beschreibt Isi Yilmaz seine kleine liberale Kneipe im Glockenbachkviertel, die in München vor allem bei Musikern und Künstlern gut ankommt. Ein paar Details seiner Schilderung, z.B. über die Bummsgriffe in den Toiletten oder seine Ansicht über den Nutzen von Lollipops waren der Süddeutschen allerdings zu derb und ich musste sie rausschneiden. Weil der Rufposten aber nicht von prüden Abonnenten abhängig ist, gibt es bei mir natürlich die unzensierte Version: Außen Puff, innen die Hölle.

Ich bin übrigens selbst großer Fan von der Kneipe, weil sie ein ganz eigentümliches Karma hat, so wie es Isi auch beschreibt. Für die Portraits aus der Kneipe, die alle ohne Blitz gemacht sind, habe ich zwei Abende in der Kneipe verbracht: Ich war erst zufrieden, als ich das Gefühl hatte, dass diese Stimmung auf den Bildern zum Ausdruck kommt. Ich hoffe das ist mir gelungen!

Update: Ich wurde für diese Audio-Slideshow im Dezember 2009 mit dem Deutschen Reporterpreis, Kategorie "Beste Webreportage" ausgezeichnet.

Veröffentlicht am 11. Mar. 2009. in [/Eigene_Projekte] Kommentare: 20


Feines Bier aus der Hinterhof-Garage

Münchens kleinste Brauerei

giesinger_bierlaboratorium.jpg

Meine letzte Audio-Slideshow porträtiert Münchens kleinste Brauerei, die in Giesing in einer Hinterhof-Garage untergebracht ist. Die Arbeit mit Flo und Steffen war nett, ich stand immer in einem Zentimeter Bierlache, durfte warme Maische probieren und natürlich auch leckere, hefige Biere.

Update 2010: Links geupdated, Reportage liegt jetzt nur noch auf meinem Server.

Veröffentlicht am 04. Feb. 2009. in [/Eigene_Projekte] Kommentare: 2


Wolfgang Ettlich im Portrait

Audio-Slideshow über Filmemacher

ettlich_helm.jpg In der Reihe Münchner Köpfe bei sueddeutsche.de ist nun die dritte Audio-Slideshow von mir erschienen. Für das Portrait von dem Kneipenbesitzer und Dokumentarfilmer Wolfgang Ettlich habe ich erstmals die Methode "Phototermin nach Tonschnitt" ausprobiert. Zuerst habe ich Wolfgang ins Mikro über seinen Schnittraum, seine Kneipe und "sein" Schwabing sprechen lassen. Abends dann einen Rohschnitt erstellt und dann am nächsten Tag konkret dafür photographiert. Hat wunderbar funktioniert und war fast die schnellste Variante bisher. Schön ist vor allem, dass die lockere Berliner Schnauze dabei erhalten blieb. Allerdings: Für einmalige Szenen sollte man die Kamera immer umhängen haben. Denn die Photos von der Bühnenprobe habe ich doch lieber gleich gemacht, nachdem Wolfgang dort hineingepoltert war.

Update 2010: Links geupdated, Reportage liegt jetzt nur noch auf meinem Server.

Veröffentlicht am 28. Oct. 2008. in [/Eigene_Projekte] Kommentare: 0




Valid XHTML 1.0  Powered by Blosxom