Schloss auf einem Hügel
Rufposten
 
Text. Bild. Ton.
Diese Seite berichtet von München aus über Multimedia, digitales Storytelling und Kunst im Netz. Und stellt eigene Entwicklungen in diesem Bereich vor.

Rufposten wird betrieben von Matthias Eberl.
Über mich
Kontakt
Kurse



»Put up some data.
Suggest someone else does.
Manage a subject area.
Write some software.
Send us suggestions.
Tell your friends.«
Tim Berners-Lee, der Erfinder des World Wide Web, auf einer der ersten Seiten im WWW.





RSS Feed





Audio-Slideshow über Münchner Kultkneipe

X-Cess, Bummsgriffe exklusive

x-cess_blaues_maedchen.jpg

Seit heute ist eine weitere Audio-Slideshow von mir bei sueddeutsche.de online: Darin beschreibt Isi Yilmaz seine kleine liberale Kneipe im Glockenbachkviertel, die in München vor allem bei Musikern und Künstlern gut ankommt. Ein paar Details seiner Schilderung, z.B. über die Bummsgriffe in den Toiletten oder seine Ansicht über den Nutzen von Lollipops waren der Süddeutschen allerdings zu derb und ich musste sie rausschneiden. Weil der Rufposten aber nicht von prüden Abonnenten abhängig ist, gibt es bei mir natürlich die unzensierte Version: Außen Puff, innen die Hölle.

Ich bin übrigens selbst großer Fan von der Kneipe, weil sie ein ganz eigentümliches Karma hat, so wie es Isi auch beschreibt. Für die Portraits aus der Kneipe, die alle ohne Blitz gemacht sind, habe ich zwei Abende in der Kneipe verbracht: Ich war erst zufrieden, als ich das Gefühl hatte, dass diese Stimmung auf den Bildern zum Ausdruck kommt. Ich hoffe das ist mir gelungen!

Update: Ich wurde für diese Audio-Slideshow im Dezember 2009 mit dem Deutschen Reporterpreis, Kategorie "Beste Webreportage" ausgezeichnet.

Veröffentlicht am 11. Mar. 2009. in [/Eigene_Projekte] Kommentare: 20

luise_haeberle wrote at 2009-03-16 00:35:

Hallo Du da auf Rufposten, Matthias Eberl, dies soll weniger ein Comment sein, vielmehr ein compliment - für das Blog generell. Ich komm immer wieder und schmökere. Bald probier ich auch selber was.

Fiete Stegers wrote at 2009-03-12 17:28:

Kann das Karma nach vollziehen. Gestört haben mich allerdings an zwei, drei Stellen die Ransprünge mit zwei sehr ähnlichen Bilder kurz hintereinander. Hättest du einfach weglassen können.

Jan wrote at 2009-04-17 23:52:

Bin über Twitter auf die Slideshow aufmerksam geworden, hat mir sehr gut gefallen!

Simon wrote at 2009-05-22 09:22:

Die Slideshow besticht wirklich durch die dichte Atmosphäre und durch die "krassen" Kommentare Deines Protagonisten, insbesondere wenn der er anfängt kleine Anekdoten zu erzählen, wie "crazy" es bei ihm abgeht, bin ich als Zuschauer mittendrin. Das kommt für mich aber ein wenig spät, weil ich mich am Anfang - und eigentlich auch jetzt noch - frage, was für eine Geschichte Du mir damit eigentlich erzählen möchtest. Der Protagonist ist sehr gut gewählt, auch wenn man ihn stellenweise schlecht versteht, was auch dadurch zustande kommt, dass Du manche O-Töne von der Mikrofonführung her nicht sauber bekommst. Manchmal sind die Audiofiles auch ein wenig hektisch aneinandergeschnitten, hatte ich das Gefühl. Vielleicht hier etwas mehr Luft lassen und die Leerstellen mit Atmo überbrücken.

Mascha wrote at 2009-12-08 13:15:

Fantastische Reportage! Hast zu Recht den Reporterpreis gewonnen. Ich gratuliere, und lass dich vom Erfolg bloss nicht verbiegen. Die Bumsgriffe und die Lutscher sind doch das Beste an der Geschichte!

Marc wrote at 2009-12-08 15:42:

Schöne kleine Reportage, besten Dank dafür und gern mehr davon. :)

Hannes wrote at 2009-12-08 18:54:

Ich kann mir nicht helfen. Das Thema ist ordentlich bis gut, One in 8Million mäßig. Aber was mir einfach nicht gefällt ist die Fotografie, da hinkt der Anspruch weit hinterher. Auch gefällt mir nicht die Tonabmischung, wenn man z.B. hinter dem Interview eine leise Atmosphäre aus der Bar gelegt würde es nicht so nüchtern wirken. Nichts für ungut, das soll einfach in Richtung konstruktive Kritik gehen.

Klaus wrote at 2009-12-08 19:26:

Ist das 'ne Reklame für eine Kneipe? Oder anders: Eine schöne Reklame für eine Bar.

Rox wrote at 2009-12-08 21:18:

Ganz wunderbar. Mir erscheint der Mensch da zwar nicht als astrein, weswegen ich eine gewissen Antipathie hege - aber darum geht es ja nicht. Sehr, sehr schöner Beitrag. Slow, dicht, mitnehmend, intensiv. Super Arbeit.

Rüdiger wrote at 2009-12-09 10:04:

Eine großartige Reportage! Ich bin sehr fasziniert. Eine Frage habe ich aber: Mit welcher Software wurde die vertonte Galerie gebaut?

Matthias wrote at 2009-12-09 11:15:

@Rüdiger: Danke! Ich arbeite mit Soundslides.

falk wrote at 2009-12-08 23:43:

Feine Sache, hat mir gefallen. Das mit den Lutschern … großartig!

Thomas wrote at 2009-12-10 13:06:

Gratulation! Du hast Dir das 'Glücksbärchen-Grinsen' wirklich verdient! Dein Beitrag fängt mich ein, macht Spaß, macht neugierig, macht schlauer, ist zu schnell vorbei ... Kurz: Macht vieles, was guten Journalismus auszeichnet. Meine Blogliste hat ab heute ein neues Lesezeichen!

Luise_Haeberle wrote at 2009-12-10 10:05:

Dies ist die beste web-Reportage 2009 - ganz große Gratulation an Dich, Matthias Eberl!

Dieter Hoogestraat wrote at 2009-12-12 16:29:

Moin Matthias, habe mir eben die X-cess Audio-Slideshow angesehen. Sie ist nicht nur gut, wofür du den Reporterpreis 2009 wirklich verdient hast. Sie ist schlicht wunderschön! Gratulation von der Küste.

Oliver Bechmann wrote at 2009-12-14 19:39:

Mir gefällt's gut, den Preis hast du verdient bekommen. Gratulation! Meine 5 cents wären, dass manche Passage als Video gebastelt und eingebunden (was dann mit Soundslides ja nicht ginge, schon klar) --- etwa die Bummsgriffe --- noch wirksamer gewesen wäre. Ich bin halt eher ein Fan von Video-Foto-Audio-Kombis, die pure Audio-Slideshow empfinde ich mittlerweile als ein bißchen statisch.

amalantra wrote at 2010-01-09 14:48:

sry, will mich ja nicht wichtig machen, aber Karma hat ein Mensch, kein Ort. Ambiente ist wohl nicht besser, klingt nach Schiki. vielleicht Charisma ? Ansonsten echt gelungene Reportage und verdient prämiert worden. Gratulation!

amalantra wrote at 2010-01-09 14:52:

553 Pics aus dem X-Cess in 160 sec

Matthias wrote at 2010-01-09 15:19:

Ja, ist mir irgendwann auch aufgefallen, dass ich den Begriff völlig lösgelöst von der eigentlichen Bedeutung verwendet habe. Chakra hab ich wohl gemeint, aber das ist natürlich auch nicht wirklich korrekt. Sorry! Aber egal, Hauptsache dreht was ;-)

Amalantra wrote at 2011-02-07 21:33:

Das Wort ist Kolorit! Is aber nich belehrend gemeint!


Die Kommentare können mit Markdown formatiert werden, z.B.:
[Ein Link](http://adresse.de/)

Name:
URL (optional):
Comments:



Valid XHTML 1.0  Powered by Blosxom